Drucken

24.06.2020

 

Was machen wir?

Wir sind die Klasse 8a der Gesamtschule Pulheim. Im Zuge des Projektes für den Präsentationsnachmittag an unserer Schule überlegten wir wieder, wie jedes Jahr, welches passende Projekt es geben könnte. Unser diesjähriges Projekt sollte ganz im Namen des Schutzes von Wildbienen, Bienen, Hummeln usw. stehen. Denn diese Insekten sind bedroht.

 

Was hatten wir geplant?

Unsere Klasse wollte gemeinsam auf dem Schulhof ein Wildblumenbeet für Insekten anlegen. Wir hatten uns in mehrere Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe sollte z.B. die Fläche, wo unser Beet hinkommen sollte, umgraben. Die anderen Gruppen sollten Infoflyer erstellen, die darüber informieren, wie man Bienen schützt kann und warum sie überhaupt bedroht sind. Eine weitere Gruppe sollte die Samen säen. Wenn dies alles geschehen wäre, sollte sich die ganze Klasse um das Beet kümmern und eine Dokumentation darüber führen, wie es den Pflanzen geht und wie sie sich entwickelt haben.

 

Interview mit Greenpeace Aktivist

Unsere Klassenlehrerin Frau Naumann hat bei Greenpeace angefragt, ob es vielleicht ein Unterstützer gibt oder jemanden der sich sehr gut mit dem Thema auskennt. Daraufhin meldete sich Herr Borkowski. Er fand unsere Projektidee sehr toll und wollte am Projettag zu uns in die Schule kommen und mit uns das Wildblumenbeet anlegen. Er kam zu uns an die Schule und erzählte dem Orgateam darüber Wissenswertes: „Gründe für das Insektensterben sind z.B., dass Bauern ihre Felder mit Pestiziden voll sprühen, um Schädlinge zu bekämpfen, dabei sterben aber leider auch die Insekten. Er erklärte uns noch, wie man am besten ein Wildblumenbeet anlegt.

 

Unterstützung von Dinger‘s Gartencenter

Dinger‘s Gartencenter hat uns für unser Pflanzprojekt Wildblumen und ein Insektenhotel gespendet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Dinger‘s Gartencenter in Köln, schauen sie doch mal vorbei!

www.dingers.de

 

Corona-Virus wie geht es weiter?

Durch Covid-19 mussten wir unser Pflanzprojekt in der Schule leider abrechen. Uns kam die Idee, dass doch jeder aus der Klasse sein eigenes Wildblumenbeet zuhause erstellt. Jeder hat ein kleines Päckchen voller Wildblumensamen zugeschickt bekommen. Wir haben uns dann alle einen Spaten genommen und unser Beet umgegraben und mit Samen bestreut bzw. die Samen in Blumentöpfe ausgesät. Dadurch helfen wir den Bienen und anderen Insekten. Doch trotzdem hat das Corona-Virus uns ein Strich durch die Rechnung gemacht, denn wir hatten große Präsentationen auf dem Präsentationsnachmittag geplant. Stattdessen haben wir zunächst ein Padlet erstellt, auf das jeder aus der Klasse Ideen einbringen kann oder sein Wildblumenbeet dokumentieren kann.

 

Der Link:   https://padlet.com/vielusvonstyp/gk37uoerfzrr 

 

Das Pflanztagebuch

Das Pflanztagebuch ist eine kleine PowerPoint Präsentation. Dort sammeln die Schüler*innen Informationen z.B. über das Insektensterben oder wie man ein Wildbienenbeet anpflanzt. Außerdem dokumentieren die Schüler*innen die Entwicklung ihrer Beete; sie schreiben z.B. auf, wie es den Pflanzen geht oder wie sie sich verändert haben.

 

 

Was uns das Projekt bringt und warum wir es ausgewählt haben?

Das Projekt ist für uns ein sehr wichtiges Projekt. Wir wollen etwas bewegen und nicht nur Präsentationen erstellen und sie dann vortragen. Es muss etwas sein, auf das wir auch noch in der Zukunft mit einem guten Gewissen und dass wir etwas bewegt haben, zurückblicken können. Wir wollen unsere Zukunft so behalten, wie sie jetzt ist. Wir wollen auch noch wenn wir Erwachsen sind, in einen Apfel beißen können oder einen Erdbeerkuchen backen können. Wenn wir den Klimawandel nicht jetzt stoppen, wird das alles nur noch sehr begrenzt möglich sein und das wollen wir nicht. Jeder von ihnen kann Wildblumensamen aussäen, dadurch vergrößern sie den Lebensraum von Insekten. Auf dem Padlet können Sie sich informiere, wie das funktioniert und was Sie beachten müssen.

(https://padlet.com/vielusvonstyp/gk37uoerfzrr )

 

Infos zum Padlet  

Auf dem Padlet, können Sie sich informieren, wie Sie am besten ein Wildblumenbeet anlegen und was Sie beachten müssen. Sie können sich auch darüber informieren, wie sie am besten Insekten schützen, oder kommentieren sie unsere Arbeit, was wir verbessern können oder wie sie die einzelnen Beete finden.

(https://padlet.com/vielusvonstyp/gk37uoerfzrr )

 

Anbei noch mal ein riesen Dankeschön an unsere damalige Klassenlehrerin Frau Naumann. Sie hat wirklich sehr viel für dieses Projekt organsiert. Sie verlässt uns jetzt leider wieder doch sie bleibt uns sehr positiv in Erinnerung!

 

Text: Elija Foltz (Klassensprecher der 8A)